Gneis – hartes Gestein mit einem hohen Feldspatanteil

Gestein, das als Gneis bezeichnet wird, ist metamorph und hat sich im Zuge einer Aufschmelzung aus verschiedenen Gesteinsarten gebildet. Zu diesen Gesteinsarten zählen zum Beispiel Granit, Sandstein oder Tonschiefer. Gneise haben außerdem einen Feldspatanteil von mindestens 20 Prozent. Überdies gehört zur Charakteristik dieser Gesteinsart eine Parallelstruktur, die aus unterschiedlichen Mineralien bestehen kann. Übrigens ist die Bezeichnung Gneis aus der alt- und mitteldeutschen Sprache abgeleitet. So waren die Bezeichnungen früher “Ganeist” oder auch “Gneisto”. Bis ins 18. Jahrhundert wurde das Gestein vielerorts auch als “Gneus” bezeichnet. Der Name bedeutet übersetzt “schimmern” oder “funkeln”. Dies wurde wahrscheinlich vom mineralischen Anteil des Gesteins abgeleitet.

20,70 516,51 

In 5 – 8 Werktagen bei dir

Edelsplitte

Woodstone, 10-30 mm

20,70 516,51 

In 5 – 8 Werktagen bei dir


Gneise kommen weltweit auf allen Kontinenten vor

Gneis baut man als vielseitig verwendbaren Naturstein weltweit ab. In Europa gibt es wirtschaftlich bedeutende Lagerstätten dafür. Dazu gehören etwa Deutschland, Frankreich, Österreich, die Schweiz und Italien. Weitere Vorkommen sind in vielen Teilen Großbritanniens, USA, Brasilien, Indien, Australien und China. Letztendlich ist die Farbe der Gneise vom Herkunftsland und der Zusammensetzung des Gesteins abhängig. Durch einen erhöhten Glimmeranteil scheinen viele Gneise silbrig. Zudem sorgen Quarze und Feldspate für helle Bänder im Gestein. Die dunklen Anteile im Gestein sind mineralische Beimengungen, die zum Beispiel aus Pyrit, Magnetit, Epidodit und Granat bestehen können.

Der harte Gneis ist ein beliebtes Gestein in der Baubranche

Gneis ist ein Naturstein mit einer hohen Dichte. Deshalb verwendet man das Gestein gerne in der Baubranche. Übrigens kann man Gneise sowohl im Innen- als auch im Außenbereich einsetzen. Beispielsweise kommen sie als Beläge und Pflastersteine für Straßen und Wege zum Einsatz. Im Wohnbereich verwendet man das Gestein auch als Steinboden. Auch als Arbeitsplatte kommt Gneis zum Einsatz. Selbst in der Bildhauerei verwendet man das ihn. Das berühmteste Kunstwerk aus dem Gestein sind die Präsidentenköpfe des Mount Rushmore National Memorial in South Dakota. Bei uns erhältst du das dekorative Gestein etwas kleiner als Woodstone in den Farben grau, weiß und braun. Du kannst es beispielsweise nutzen für deine Gabionenkörbe oder für Wege im Vorgarten und Beeteinfassungen.

Google Bewertung
5.0
Basierend auf 4 Rezensionen
×